Grevenbroich: Konzert mit star­ken Frauenstimmen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Zwei Frontsängerinnen wer­den am Freitag, 01. Mai ab 20 Uhr in der Villa Erckens in der Reihe „LiedersaloN“ für musi­ka­li­sche Unterhaltung sorgen.

Die in Jülich gegrün­dete Band „Neolog“ besteht aus der aus Grevenbroich stam­men­den Anja Scholz (Gesang), Timo Seifert (Gitarre), Simon Langenbrinck (Gitarre), Jeremy Dharma (Bass) und Thomas Roschkowski (Cajon).

Gecovert wer­den bekannte Songs aus der Richtung Rock/​Pop zum Mitsingen und Genießen, wie „Use some­body“ von Kings of Leon oder „Soulsister“ von Train, aber auch die ers­ten selbst­ge­schrie­bene Lieder.

Als zwei­ter Act wird die sie­ben­köp­fige Formation „The Tideline“ die Bühne erklim­men. Die Aachener Rockformation um Julia Stoll und Bernard Duensing prä­sen­tie­ren mit ihrem zwei­ten Album „About a Boy“ ihr unfehl­ba­res Gespür für ein­gän­gi­ges Songwriting, mit­rei­ßende Riffs und traurig-​schöne Balladen. Dabei ver­zich­ten sie auf glat­ten Pop und set­zen statt­des­sen lie­ber auf authen­ti­sche Rockmusik. „The Tideline“ bestechen vor allem durch ihre mit­rei­ßen­den und ener­gi­schen Live-​Auftritte und dem zwei­stim­mi­gen Gesang der bei­den Schwestern Julia und Anne.

Tickets für 10 Euro gibt es an der Museumskasse, in der Stadtbücherei und bei „schön & gut“. Reservierungen kön­nen unter kultur@grevenbroich.de erfolgen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)