Jüchen: Verabschiedungen und Dienstjubiläen bei der Gemeinde Jüchen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Im Rahmen einer klei­nen Feierstunde ehrte Bürgermeister Harald Zillikens im Beisein des Personalratsvorsitzenden Jürgen Hansen am 14. April ins­ge­samt 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Jüchen.

25-​jähriges Dienstjubiläum fei­er­ten Sigrid Müller, Marion Krahwinkel, Claudia Willkomm und Ute Schwieren.

Sigrid Müller begann nach ihrem Abitur im Jahre 1977 eine Ausbildung bei der Gemeinde. Nach ihrem Abschluss war sie unter ande­rem im Steueramt und dem Sozialamt tätig. Momentan arbei­tet sie im Sekretariat der Grundschule Hochneukirch-Otzenrath.

v.l.n.r.: Claudia Willkomm, Bernhard Krahwinkel, Marion Krahwinkel, Harald Zillikens, Ute Schwieren, Sigrid Müller, Friedhelm Broichhausen, Jürgen Hansen, Oswald Duda, Ursula Schmitz, Ingo Breuch, Hubert Becker und Michael Prömpers
v.l.n.r.: Claudia Willkomm, Bernhard Krahwinkel, Marion Krahwinkel, Harald Zillikens, Ute Schwieren, Sigrid Müller, Friedhelm Broichhausen, Jürgen Hansen, Oswald Duda, Ursula Schmitz, Ingo Breuch, Hubert Becker und Michael Prömpers. Foto: Gemeinde

Marion Krahwinkel begann den Dienst in der Jüchener Verwaltung im Jahre 1989. Nach ihrer Ausbildung war sie im Sport- und Kulturamt und dem Personalamt beschäf­tigt. Seit Oktober 2004 ist sie im Bürgerbüro tätig.

Claudia Willkomm ist seit 1989 bei der Gemeinde. Ihr ers­tes Aufgabengebiet lag im Bereich Wohngeld. Sie ist seit 1994 im Bürgerbüro beschäftigt.

Ute Schwieren begann bei der Gemeinde im Jahre 1986 als Gemeindeinspektoranwärterin. Nach ihrer Übernahme war sie zunächst im Sozialamt und ab 1994 im Ordnungsamt tätig. Zurzeit ist sie im Standesamt tätig. Im Januar 2004 wurde sie zur Standesbeamtin ernannt.

Verabschiedet wur­den 2 Kollegen, die in 2014 aus dem Dienst der Gemeinde aus­ge­schie­den sind.

Friedhelm Broichhausen war über 50 Jahre bei der Gemeinde Jüchen beschäf­tigt, hier­von 49 Jahre im Ordnungsamt. Er schied zum 31. Dezember 2014 aus.

Hubert Becker war ab dem Jahre 1980 als Gemeindearbeiter im Baubetriebshof tätig. Er war nach der Freizeitphase der Altersteilzeit zum 31. Oktober 2014 aus dem Dienst ausgeschieden.

Bürgermeister Harald Zillikens bedankte sich bei allen für die geleis­tete Arbeit und wünschte den Beschäftigten, die in den Ruhestand gewech­selt sind, für ihren wei­te­ren Lebensweg alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit.

(114 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)