Meerbusch: Meerbuscher Kulturkreis zeich­net Benjamin Zanon mit dem Mataré-​Förderpreis aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Aus Anlass des 50.Todestages von Ewald Mataré rich­tete die Stadt Meerbusch eine Mataré-​Gedenkaustellung in der Stadtbücherei Meerbusch-​Büderich aus.

Darüber hin­aus nahm der Meerbuscher Kulturkreis e. v. die­ses Datum zum Anlass, einen Mataré-​Förderpreis in Höhe von 1000,00 € zu stiften.

In Begleitung von Sonja Mataré besuch­ten Dr. Lothar Beseler, Vorsitzender des MKK, Heribert Schween, stell­ver­tre­ten­der Vorsitzender des MKK und Kunsthistorikerin Dr. Margot Klütsch am 6. Februar 2015 den „Rundgang“ der Kunstakademie Düsseldorf und such­ten aus vier Kandidaten schließ­lich Benjamin Zanon aus der Bildhauerklasse Richard Deacon als Preisträger aus. Zanon über­zeugte mit einer groß­for­ma­ti­gen Skulptur und sub­ti­len Zeichnungen, so dass Sonja Mataré den Förderpreis spon­tan um 200,00 € auf 1200,00 € erhöhte.

Die Preisverleihung fand am 11.04.2015 anläss­lich der Vernissage der Mataré-​Ausstellung in der Stadtbücherei Meerbusch-​Büderich in Anwesenheit des Leiters Kulturausschuss der Stadt Meerbusch, Georg Neuhausen, statt. Dr. Lothar Beseler erläu­terte dem Publikum das Procedere der Findungskommission, Dr. Margot Klütsch hielt die Laudatio.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)