Korschenbroich: Radfahrer bei Verkehrsunfall töd­lich verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Ein 30-​jähriger Mann aus Mönchengladbach befuhr am 13.04.2015, gegen 19:10 Uhr, mit sei­nem Rennrad die Landstraße 361 aus Richtung Korschenbroich kom­mend in Richtung Grevenbroich. 

Aus bis­lang noch unge­klär­ter Ursache geriet der Radfahrer auf die Spur des Gegenverkehrs und kol­li­dierte dort mit dem ent­ge­gen­kom­men­den Pkw einer 35-​jährigen Frau aus Korschenbroich. Der Radfahrer erlitt durch den Unfall schwerste Verletzungen, wel­chen er trotz not­ärzt­li­cher Versorgung noch am Unfallort erlag.

Die 35-​jährige Pkw-​Führerin erlitt einen Schock, ihr eben­falls im Fahrzeug befind­li­ches 5‑jähriges Kind wurde leicht ver­letzt. Beide wur­den mit­tels Rettungswagen vor­sorg­lich einem Neusser Krankenhaus zugeführt.

Zur Unfallaufnahme wurde Spezialisten des Unfallaufnahmeteams sowie Beamte des zustän­di­gen Verkehrskommissariats hin­zu­ge­zo­gen. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der betrof­fene Teilbereich der Landstraße 361 in beide Richtungen gesperrt.

Die betei­lig­ten Unfallfahrzeuge wur­den sicher­ge­stellt. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)