Grevenbroich: Verkehrsunfallflucht – und andere Verkehrsdelikte aufgedeckt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Neukirchen (ots) – Am 13.04.15, gegen 20:40 Uhr, befuhr ein 20-​jähriger Fahranfänger aus Grevenbroich mit einem Pkw einen Parkplatz auf der Landsberger Straße. Mit ihm im Fahrzeug ein 19-​jähriger aus Neuss. 

Auf dem Parkplatz stieß der 20-​Jährige gegen einen gepark­ten Pkw und beschä­digte die­sen. Im Anschluss an den Unfall ent­schlos­sen sich die bei­den, einen Fahrerwechsel vor­zu­neh­men und ent­fern­ten sich uner­laubt von der Unfallörtlichkeit. Ein auf­merk­sa­mer Zeuge unter­rich­tete die Polizei.

Im Zuge der Ermittlungen konnte der 20-​jährige Fahrer aus­fin­dig gemacht und an sei­ner Wohnanschrift ange­trof­fen wer­den. Später wurde der Unfallwagen in Dormagen-​Ückerath auf einem Waldparkplatz vor­ge­fun­den. Dort stellte sich dann her­aus, dass der 19-​jährige Neusser nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis ist.

Außerdem war der Opel nicht für den öffent­li­chen Straßenverkehr zuge­las­sen. Der Pkw wurde sicher­ge­stellt und der 19-​jährige Neusser der Polizeiwache in Grevenbroich zuge­führt, die er nach erfolg­ter Identitätsfeststellung wie­der ver­las­sen durfte. Beide erwar­tet nun ein ent­spre­chen­des Strafverfahren.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)