Meerbusch: Start zur äußere Erschließung” des Ostara-​Geländes – Verkehrsbehinderungen zu erwar­ten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch-​Osterath – Ab 13. April beginnt in Osterath die so genannte „äußere Erschließung” des neuen Wohngebietes auf dem ehe­ma­li­gen Ostara-​Gelände. Bis zum Ende der Sommerferien wird – vor allem im Bereich der Meerbuscher Straße – inten­siv gebaut.

Unter ande­rem müs­sen die Einmündung Meerbuscher Straße /​Wienenweg aus­ge­baut und der Kanalanschluss für das Neubaugebiet gelegt wer­den.

2015-04-13_Mee_umleitung-osterathAusgeklügelter Umleitungsplan
Um den Verkehr durch die Baustellen zu len­ken, wurde im Technischen Dezernat der Stadtverwaltung ein aus­ge­klü­gel­ter Plan mit Umleitungen, Einbahnregelungen und spe­zi­el­len Ampelschaltungen ent­wi­ckelt. „Die Baumaßnahme bedeu­tet einen erheb­li­chen Eingriff in den Orts- und Durchgangsverkehr in die­sem Bereich”, so Ekkehard Deussen vom Fachbereich Straßen und Kanäle im Technischen Dezernat der Stadtverwaltung. „Staus und Belastungen wer­den trotz aller Bemühungen nicht zu ver­hin­dern sein.”

Umleitungsplan OSTARA (pdf)

Einbahnregelung auf der Meerbuscher Straße
Die wich­tigste Einschränkung: Die Meerbuscher Straße wird im Zuge der Bauarbeiten nur noch ein­spu­rig in Richtung Bovert befahr­bar sein. Eine pro­vi­so­ri­sche Ampel wird hier den Verkehr regeln. Für die Feuerwehr gibt es eine Vorrangschaltung. Die Zufahrt zur Tankstelle bleibt erhal­ten.
Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen, die in Richtung Osterath fah­ren wol­len, wer­den über den Winklerweg, die neu gebaute Gottlieb-​Daimler-​Straße und die Ladestraße zurück auf die Meerbuscher Straße gelei­tet. Lkw über 3,5 Tonnen müs­sen über Winklerweg und Strümper Straße zum Bahnhofsweg fah­ren. Die Umleitungen sind aus­ge­schil­dert.

Auswirkungen auf den Busverkehr
Die Straßenbauarbeiten wir­ken sich unwei­ger­lich auch auf den Verlauf der Buslinien 832 und 071 aus. Die Linie 832, die übli­cher­weise von der Strümper Straße kom­mend über Winklerweg und Meerbuscher Straße in den Osterather Ortskern fährt, wen­det auch ab 13. April im neuen Kreisverkehr neben dem Ostara-​Gelände. Gleich dane­ben wird eine pro­vi­so­ri­sche Haltestelle für die Schulkinder ein­ge­rich­tet. Von dort fährt der Bus 832 wei­ter über den Winklerweg, biegt links in die Strümper Straße ein, um über den Bahnhofsweg zum Kreisverkehr am Bahnhof zu fah­ren. Dort wird eben­falls eine pro­vi­so­ri­sche Haltestelle ein­ge­rich­tet. Die Weiterfahrt läuft dann wie gewohnt.

Eine ähn­li­che Umleitung muss auch die Linie 071 des Busverkehr Rheinland (BVR) neh­men. Aus Richtung Büderich kom­mend biegt der Bus in den Wienenweg ein und fährt von dort über Strümper Straße und Bahnhofsweg zur Meerbuscher Straße. Die Gegenrichtung bleibt unver­än­dert, die Haltestelle „Alte Seilerei” wird aller­dings in beide Richtungen nicht mehr ange­fah­ren.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.