Neuss: Brand von Verpackungsabfällen im Hafen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Hafengebiet – Bei einer Firma im Hafen auf der Hansastraße sind im Außenbereich einer Halle ca. 200m³ Verpackungsabfälle in Brand geraten. 

Nach Eintreffen der Feuerwehr haben Mitarbeiter bereits erste Löschversuche unter­nom­men. Durch die Feuerwehr wur­den drei C‑Rohre vorgenommen.

Aufgrund des hohen Leichtmetallanteiles der Verpackungsabfälle wurde auf das Sonderlöschmittel Sand aus dem Bestand der Firma zurückgegriffen.

Ein Betriebsangehöriger wurde durch Brandrauch ver­letzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

Alarmierungszeit: 10.04.2015, Freitag – 01:08 Uhr
Einsatzort: Neuss, Hansastraße
Eingesetzte Einheiten: Löschzug 10 (haupt­amt­lich), Löschzug 11 (Stadtmitte), Löschzug 13 (Uedesheim)
Anzahl FW-​Kräfte im Einsatz: 24
Einheiten in Bereitschaft: Löschzug 14 (Norf)
Anzahl FW-​Kräfte in Bereitschaft: 8
Einsatzleiter: F. Baier

Neuss-​Hafen (ots) – In der Nacht zum Freitag (10.03.), gegen 01:15 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Brand im Neusser Hafen an der Hansastraße. Dort hat­ten auf einem Lagerplatz Verpackungsabfälle Feuer gefangen.

Dieses konnte von der Wehr gelöscht wer­den. Es ent­stand kein Schaden, Personen wur­den nicht ver­letzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache auf­ge­nom­men. Hinweise auf eine Straftat lie­gen zur Zeit nicht vor.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)