Grundstückseigentümer auf­ge­passt – Erste Frist zur Zustands- und Funktionsprüfung läuft bald ab

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Verbraucherzentrale NRW und der Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Düsseldorf laden alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung zu den Themen Kanalprüfung und Rückstausicherung ein:

Am: 14. April 2015
Um: 16:00 – 18.30 Uhr
In der Verbraucherberatungsstelle Düsseldorf, Heinz-​Schmöle-​Straße 17 (Nahe Bertha-von-Suttner-Platz)

Foto: VZ-NRW
Foto: VZ-​NRW

Ein Expertenteam der Stadt Düsseldorf und des Projekts Kanaldichtheit der Verbraucherzentrale NRW beant­wor­tet Ihre Fragen und infor­miert Sie dar­über, wer seine Anschlüsse wann und wie prü­fen las­sen muss und an wen sich Hauseigentümer wen­den können.

Darüber hin­aus erhal­ten Sie Informationen zum Thema Rückstausicherung sowie Tipps und Hilfe zur Vorgehensweise. 

Zur Veranschaulichung wird eine Kanaluntersuchung live vorgeführt.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Neue Chance zum Stopp des Kanal-TÜV’s

    Es gibt keine objek­tiv wis­sen­schaft­li­che belast­bare Beweise für eine Gefährdung des Grundwassers.
    Es gibt, im Gegenteil wis­sen­schaft­li­che Beweise für die Unbedenklichkeit defek­ter Rohre für das Grundwasser
    und das gilt aus­drück­lich auch in den Wasserschutzgebieten.
    Unter ande­rem darum ver­stößt die Verordnung zum Kanal-​TÜV gegen unsere Verfassung!

    Bürgerinitiativen wer­den in den kom­men­den 2 Monaten eine Feststellungsklage
    gegen die Verordnung erheben.

    Damit dürfte der Kanal-​TÜV end­gül­tig gekippt werden.

    Informieren Sie sich und Ihre Nachbarn, Ihre Freunde und Angehörigen über diese Chance und
    ver­schwen­den Sie nicht Ihr sauer ver­dien­tes Geld für die­ses Lobbyprojekt. Bitte tei­len Sie die­sen Text.
    Infos:
    http://​nrw​sagt​nein​.blog​spot​.de

Kommentare sind deaktiviert.