Neuss: Polizei fahn­det mit Hubschrauber nach Einbrechern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Gnadental (ots) – Am Mittwochmittag (08.04.), gegen 11:20 Uhr, gelang­ten zwei Unbekannte auf das Grundstück eines Hauses auf der Straße Grimlinghauser Brücke.

Dort klet­ter­ten sie auf den Balkon der ers­ten Etage. Als sich einer der Männer an einem Fenster zu schaf­fen machte, wurde er von der Wohnungsinhaberin überrascht.

Die Einbrecher spran­gen vom Balkon und flüch­te­ten in Richtung Erft. Die Polizei lei­tete eine Fahndung ein, in die auch ein Polizeihubschrauber ein­ge­bun­den war. Ein Tatverdächtiger kann wie folgt beschrie­ben werden:

  • Er war circa 40 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß und sehr schlank, hatte dun­kel­braune Augen, dunkle, gelockte, ohr­lange, gepflegte Haare. Er trug dunkle Kleidung.

Die Fahndung ver­lief ohne Erfolg. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)