Neuss/​Kaarst: Autoaufbrüche: Täter schla­gen Fenster ein – Kriminalpolizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Kaarst (ots) – Im Neusser Hammfeld bra­chen unbe­kannte Täter zwei Autos auf. 

Am Dienstag (07.04.), zwi­schen 11:15 und 20:20 Uhr, schlu­gen Diebe auf einem Parkplatz an der Rheinbrücke im Rheinparkcenter das Fenster eines grauen Nissan Micra ein. Aus dem Kleinwagen stah­len sie eine Sporttasche.

An der Rheinallee mach­ten sich Unbekannte am glei­chen Tag, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr, an einem sil­ber­far­be­nen Seat Ibiza zu schaf­fen. Hier gin­gen die Diebe auf iden­ti­sche Weise vor. Ihre Beute war eine Handtasche.

Auch in Kaarst waren Autoknacker am Werk. In Holzbüttgen, auf der Straße „Am Bauhof”, am Dienstag (07.04.), zwi­schen 10:15 und 10:45 Uhr, hat­ten es die Diebe auf einen Rucksack abge­se­hen, der in einem Fiat lag.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben. Diese wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)