Meerbusch: Tödlicher Verkehrsunfall in Meerbusch-Lank

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – Am Ostersonntag, 05.04.2015, gegen 15:35 Uhr, befuhr ein 61-​jähriger Krefelder mit sei­nem Pkw VW Golf die Kreisstraße 1, aus Richtung Bösinghoven kom­mend, in Richtung Lank-Latum. 

Vor dem Ortseingang Lank-​Latum wen­dete der Fahrzeugführer sei­nen Pkw und fuhr zurück in Richtung Bösinghoven. Aus bis­her unge­klär­ter Ursache kam der Wagen im Verlauf der Fahrt nach links von der Fahrbahn ab und kol­li­dierte dort mit einem Baum.

Der Fahrzeugführer ver­starb noch vor Ort an sei­nen Verletzungen. Der Sachschaden wird auf ca. 20 000 Euro geschätzt. Die Kreisstraße 1 musste für die Unfallaufnahme, in die auch Spezialisten für die zen­trale Verkehrsunfallaufnahme ein­be­zo­gen wur­den, für ca. 2 Stunden gesperrt wer­den. Zu nen­nens­wer­ten Verkehrsstörungen kam es nicht.

Im Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen sucht die Polizei drin­gend Zeugen, die sach­dien­li­che Hinweise zum Unfallgeschehen und ins­be­son­dere auf die Fahrweise des Golffahrers geben können.

Diese wer­den gebe­ten sich mit dem Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer: 02131/​3000 in Verbindung zu setzen.

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)