Meerbusch: „Die Aktiven” – Hallenbad über Osterfeiertage geschlos­sen – bürgerunfreundlich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-Büderich – Seit geraumer Zeit schließt der Hallenbad in Büderich über Feier- und Brückentage. Dies bemängelt Christian Staudinger-Napp, Fraktionsvorsitzender "Die Aktiven" im Meerbuscher Stadtrat.

Hierzu hat er der Meerbuscher Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage eine entsprechende Email geschrieben, um auf den wenig familienfreundlichen Umstand hinzuweisen.

Hier der original Wortlaut:

Sehr geehrte Bürgermeisterin Mielke-Westerlage,

unerwartet kam die heutige Pressemitteilung in der Rheinischen Post eigentlich nicht: "Hallenbad über die Osterfeiertage geschlossen"

In den letzten Jahren ist es fast schon zur Regel geworden, dass unser Hallenbad in den Ferienzeiten, bzw. an Brückentagen geschlossen wird. Ist das der neue Sparkurs der Meerbuscher Stadtverwaltung? Unsere Fraktion hat jedenfalls zahlreiche Bürgerproteste erhalten, dass es nicht nachvollziehbar und akzeptabel ist, dass es gerade in den Ferienzeiten immer wieder zu entsprechenden Schließungen kommt!

Bei der aktuellen Wetterlage wären sehr viele Eltern mit ihren Kindern daran interessiert, entsprechende Freizeitmöglichkeiten zu nutzen und nicht auch noch der Chance beraubt zu werden, die einzige Schwimmmöglichkeit in Meerbusch zu nutzen.

Sollten städtische Personalkosten bei diesen Maßnahmen/Schließungen im Vordergrund stehen, sollte mal vielleicht mal über einen Kooperationsvertrag mit den Sportfreunden der Meerbuscher DLRG nachdenken, ob diese dann nicht kostengünstiger entsprechende Öffnungszeiten im Meerbuscher Hallenbad anbieten können?

Die aktuelle Praxis ist sicherlich als bürgerunfreundlich anzusehen. Wir fordern Sie daher auf, entsprechende Lösungsvorschläge zukünftig aufzuzeigen, damit es nicht immer wieder zu diesen unakzeptablen Schließungen auf dem Rücken der Kinder kommt!

Mit freundlichen Grüßen

Christian Staudinger-Napp
Fraktionsvorsitzender "Die Aktiven"

 
Wolfgang Müller
stellv. Fraktionsvorsitzender "Die Aktiven"
(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)