Rhein-​Kreis Neuss: Knotenpunktsystem für Radfahrer – Neue Informationstafeln installiert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Mit der Installation von Informationstafeln zum Knotenpunktsystem für Radfahrer sind die Arbeiten an dem Projekt pünkt­lich zu Beginn der Osterferien abge­schlos­sen wor­den.
Das beliebte System ermög­licht den Radlern eine ein­fa­che und indi­vi­du­elle Navigation in einem Netz von durch­num­me­rier­ten Knotenpunkten in der gesam­ten „RadRegionRheinland”.

Die neuen Informationstafeln fin­det man jetzt an Kreuzungen oder Gabelungen von Radwegen. Sie eröff­nen die Chance auf eine indi­vi­du­elle Routengestaltung, die an jedem Punkt geän­dert wer­den kann.

Das System umfasst in der „RadRegionRheinland” ein Radwegenetz von mehr als 3000 Kilometern mit über 400 Knotenpunkten. Allein im Rhein-​Kreis Neuss gibt es 500 Kilometer lange Radwege mit ins­ge­samt 114 Knotenpunkten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)