Korschenbroich: Bau der Kita am Jane-​Addams-​Weg hat begonnen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Hannelore Böhnke-​Bruns, Geschäftsführerin der Lebenshilfe, und Bürgermeister Heinz Josef Dick tra­fen sich am Freitag, 27. März, zum Spatenstich für die neue Kindertagesstätte am Jane-Addams-Weg. 

Denn die Lebenshilfe als Experte für Inklusion und die Stadtverwaltung gehen bei dem neuen Projekt für Familien Hand in Hand: Die Stadt baut das zwei­ge­schos­sige Gebäude mit Flachdach und die Lebenshilfe betreibt die Einrichtung mit vier Kita-​Gruppen. „Die Zahl der Plätze für Jungen und Mädchen pas­sen wir dem Elternwillen an, um dem Bedürfnis unse­rer Familien vor Ort gerecht zu wer­den“, erläu­tert Bürgermeister Heinz Josef Dick.

Foto: Stadt
Foto: Stadt

Das heißt: Werden mehr Plätze für Jüngere benö­tigt, kom­men wir dem nach. Werden mehr Plätze für Ältere Ü3 gewährt, kom­men wir dem nach. Je nach Alter und Betreuungsbedarf – inte­gra­ti­ver Platz oder nicht – ver­än­dert sich die Zahl der Plätze, die in einer Gruppe entstehen.“

Ab dem 1. August 2016 kön­nen die Kinder dann in dem neuen Gebäude ler­nen, toben und spie­len. In jedem Geschoss befin­den sich zwei Gruppen mit jeweils 110 Quadratmetern Fläche – auf einen Gruppenraum einen Nebenraum, einen eige­nen Sanitärbereich, einen Schlafraum bzw. Differenzierungsraum und einen Abstellraum ver­teilt. Der 55 m²-​Mehrzweckraum im Erdgeschoss ist für alle da sowie das Elterncafé im Flur und die Spielmöglichkeiten auf dem Außengelände. Eine Treppe und ein Aufzug ver­bin­den die bei­den Etagen, damit auch moto­risch ein­ge­schränkte Kinder sich frei im Haus bewe­gen kön­nen. Rund 2,6 Millionen Euro kos­tet der Bau auf dem Grundstück das rück­wär­tig an das Einkaufszentrum am Matthias-​Hoeren-​Platz grenzt.

Warum Politik und Verwaltung die­sen Platz aus­wähl­ten, erläu­terte Dick den Gästen beim Spatenstich: „Hier in der Nähe ist das Baugebiet Korschenbroich-​West in Planung. Dort ent­ste­hen ca. 480 Wohneinheiten, die junge Familien anzie­hen wer­den. Auch ihnen wol­len wir mög­lichst in der Nähe eine Betreuungsmöglichkeit anbieten.“

Hannelore Böhnke-​Bruns bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit dem städ­ti­schen Gebäudemanagement und dem Kreis-​Jugendamt. In Korschenbroich will die Lebenshilfe natür­lich ihrem Grundsatz treu blei­ben: „Wir sind da, um uns schnell und pro­fes­sio­nell auf die jewei­lige Situation ein­zu­stel­len, um Kinder opti­mal zu betreuen.“ Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke gra­tu­lierte vor Ort zum gelun­ge­nen Start der Maßnahme und packte beim Spatenstich mit an.

Bis Sommer 2016 lau­fen nun die Arbeiten an dem Gebäude, das auch den Umwelt-​Standards gerecht wer­den soll: „Die Anforderungen der Energieeinsparverordnung wer­den beach­tet und umge­setzt. Die Beheizung erfolgt beson­ders umwelt­freund­lich über ein elek­tri­sches Wärmepumpensystem. Die erfor­der­li­chen Lüftungsgeräte arbei­ten mit Wärmerückgewinnung“, erklärte Michael Deprez, Leiter des städ­ti­schen Gebäudemanagements. Die Fassade erhält ein hoch­ge­dämm­tes Wärmedämmverbundsystem und wird in Abstimmung mit der Lebenshilfe farb­lich gestaltet.

Wichtig für Anwohner: Der Fußweg, der hin­ter dem Supermarkt in Richtung Polizei und Feuerwehr führt, ist ab sofort aus Sicherheitsgründen gesperrt. Für die Lebenshilfe selbst beginnt die Betreuung im Stadtgebiet schon im August 2015: Dann eröff­net eine Kita-​Gruppe in den bestehen­den Kita-​Räumen in Kleinenbroich an der Hochstraße, die zuvor ein ande­rer Kita-​Träger genutzt hatte, der selbst neu gebaut hat (Diakonie im Holzkamp).

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)