Dormagen: Wind zu stark – Mobile Toilette „unter­wegs”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich – Neben vie­len ande­ren Sturmeinsätzen ereig­nete sich am heu­ti­gen Morgen, gegen 09:40 Uhr in Hackenbroich im Bereich Wiedstraße, ein etwas unge­wöhn­li­cher Vorfall. Personen kamen nicht zu Schaden.

2015-03-31_Dor_dixie-toilette_001Ein Melder berich­tete, dass sich auf der Wiedstraße eine mobile Toilette eigen­stän­dig bewegte und schon einige Meter zurück­ge­legt hätte. Ursächlich dafür war natür­lich der hohe Winddruck, der auf das Objekt einwirkte.

Die ein­ge­trof­fene Feuerwehr konnte den Ausreißer ein­fan­gen und sicherte sel­bi­gen gegen ein erneu­tes „Wandern” mit einem Seil.

Ob sich wäh­rend der „Wanderschaft” Personen im Objekt befan­den, ist unbe­kannt. Entsprechende Meldungen wur­den nicht bestätigt.

Das Foto stammte von einer freund­li­chen Klartext​-NE​.de Leserin.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)