Neuss: Zeuge nach ver­such­tem Handyraub gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Furth (ots) – Am Sonntagnachmittag (29.03.) befand sich ein 18-​jähriger Neusser an der Bushaltestelle in Höhe der Further Straße 133. Dort kam er gegen 15:30 Uhr mit einer unbe­kann­ten männ­li­chen Person ins Gespräch.

Plötzlich for­derte diese vom jun­gen Neusser die Herausgabe sei­nes Handys. Als die­ser sich wei­gerte, schlug ihn der Tatverdächtige zu Boden. Anschließend nahm der Angreifer ihm sein Handy ab und flüch­tete zu Fuß über die Further Straße.

Der 18-​Jährige konnte den Tatverdächtigen gemein­sam mit einem unbe­kann­ten Zeugen zunächst ver­fol­gen. Daraufhin ließ der Täter das Handy fal­len, konnte jedoch ent­kom­men. Er wird fol­gen­der­ma­ßen beschrieben:

  • Etwa 16 bis 18 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß, nor­male Figur,
  • beklei­det mit einer schwar­zen Schirmmütze, einer roten Collegejacke, Bluejeans und wei­ßen Schuhen,
  • süd­län­di­sches Erscheinungsbild.

Zeugen des Vorfalls, ins­be­son­dere der Unbekannte, der gemein­sam mit dem Opfer den Flüchtigen ver­folgte, wer­den gebe­ten, sich unter 02131 3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)