Rhein-​Kreis Neuss: Zu Ostern faire Geschenke im Nest verstecken

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Wer zu Ostern dop­pelt Freude schen­ken will, sollte faire Geschenke im Nest ver­ste­cken. Denn über fair gehan­delte Schokohasen und Paranuss-​Eier oder Dekorationen von Grußkarten bis hin zu Filzküken freuen sich nicht nur die Beschenkten. 

Auch Kleinbauern in Afrika, Asien oder Lateinamerika pro­fi­tie­ren davon, denn sie erhal­ten eine ange­mes­sene Bezahlung für ihre Arbeit.

Fairer Online-​Einkaufsführer
Wo gibt es fair gehan­delte Produkte? Informationen rund um ört­li­che Eine-​Welt-​Läden und Händler, aber auch Gastronomiebetriebe mit Fairtrade-​Sortiment bie­tet der Einkaufsführer des Rhein-​Kreises Neuss unter www​.fair​-im​-rhein​-kreis​-neuss​.de.

Osterhasenpaar aus Schokolade - eine faire Geschenkidee fürs Osternest. Foto: GEPA
Osterhasenpaar aus Schokolade – eine faire Geschenkidee fürs Osternest. Foto: GEPA

Als ers­ter Fairtrade-​Kreis Deutschlands setzt der Rhein-​Kreis Neuss sich für den Fairen Handel ein. „Wir wol­len mit unse­rer Kampagne mit dazu bei­tra­gen, dass ärmere Menschen in der Welt bes­sere Lebens- und Arbeitsbedingungen bekom­men“, betont Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke. „Dazu tra­gen auch sehr viele enga­gierte Menschen im Kreis mit bei.“

Faire Osterhasen und Ostereier wer­den sowohl in Eine-​Welt-​Läden in Kirchengemeinden ange­bo­ten als auch in Supermärkten. Die Neusserin Gisela Welbers, die sich für ent­wick­lungs­po­li­ti­sche Bildungsarbeit in Neuss und am Linken Niederrhein ein­setzt, emp­fiehlt Kunden, bei ihrem Händler nach Fairtrade-​Osterwaren zu fra­gen. „Manchmal sind die fair gehan­del­ten Süßigkeiten nicht auf Anhieb zu fin­den“, schil­dert sie ihre Erfahrung. „Außerdem kommt nur das, was nach­ge­fragt wird, auch ins Sortiment.“

Bürger und auch Vereine, die wei­tere Informationen zum Fairen Handel benö­ti­gen, erhal­ten kos­ten­lose Postkarten sowie Broschüren zu dem Thema beim Rhein-​Kreis Neuss. Ansprechpartnerin ist Renate Kuglin von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter Telefon 02131 928–13 03 sowie per E‑Mail unter renate.kuglin@rhein-kreis-neuss.de.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)