Rhein-​Kreis Neuss: Klavierschüler mit abwechs­lungs­rei­chem Programm

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss/​Grevenbroich – Rund 70 Zuhörer besuch­ten jetzt das Konzert „An die Tasten, fer­tig, los!“ im Kammermusiksaal der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss. 

Die Nachwuchstalente der Musikschule prä­sen­tier­ten ein abwechs­lungs­rei­ches Programm mit Klavierwerken aus ver­schie­de­nen Stilepochen.

Sie wirkten mit beim Konzert „An die Tasten, fertig, los!“: Nachwuchskünstler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss. Foto: Hermann Hienz
Sie wirk­ten mit beim Konzert „An die Tasten, fer­tig, los!“: Nachwuchskünstler der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss. Foto: Hermann Hienz

So reichte die Palette der Stücke vom Präludium in d‑moll von Johann Sebastian Bach über zwei Klavierstücke von Chopin bis zur Bearbeitung eines Klassikers der Rockgruppe Queen.

Zu den Höhepunkten zähl­ten „Les Larmes“ von Sergej Rachmaninow und „Cantina Band von John Williams, vier­hän­dig an zwei Flügeln dar­ge­bo­ten von Marcel Schmiegelt und Konstantin Albert.

Schulleiterin Ruth-​Braun-​Sauerwein bedankte sich bei Fachbereichsleiter Stefan Jennissen und allen Knstlern für das gelun­gene Konzert.

Eine Neuauflage von „An die Tasten, fer­tig, los!“ ist im Oktober 2015 geplant.

(26 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)