Korschenbroich: Carbonne trifft Korschenbroich – musi­ka­lisch und sportlich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Südfranzösische Klänge brin­gen die musi­ka­li­schen Gäste des Jugendblasorchester Korschenbroich am Samstag, 18. April, zum Konzert in das Forum Kleinenbroich mit. 

Alle Korschenbroicher und aus­wär­ti­gen Musikfreunde sind ein­ge­la­den, ab 19 Uhr im Veranstaltungssaal an der Dionysiusstraße 11 „Les Diatoniks“ aus Carbonne und das Jugendblasorchester wäh­rend die­ses deutsch-​französischen Abends spie­len zu hören. Der Eintritt ist für alle kostenfrei.

Die Carbonner brin­gen den typi­schen Sound ihrer Heimat mit, der vor allem von Akkordeon und Klarinette getra­gen wird“, erklärt Josef Schipperges, der das Konzert mit den Freunden aus Korschenbroichs Partnerstadt Carbonne orga­ni­siert hat. „Die 14 Musiker aus Frankreich wol­len eine bunte Mischung aus zeit­ge­nös­si­schen Stücken und inter­na­tio­nal bekann­ten Klassikern präsentieren.“

Die Gäste star­ten in die­sen Konzertabend, bevor die Jugendlichen aus Korschenbroich an ihren Instrumenten zu hören sind. „Das wird eine span­nende Mischung“, sagt Schipperges begeis­tert. „Der Korschenbroicher Sound ist natür­lich der deut­schen Tradition gemäß von den Blechbläsern geprägt, die klar und akzen­tu­iert klingen.“

Für viele der fran­zö­si­schen Musiker ist am Tag nach dem Konzert alles andere als Verschnaufen ange­sagt. Denn einige star­ten auch beim Internationalen Korschenbroicher City-​Lauf am 19. April. Hinzu kom­men die Carbonner Läufer, die extra für den Lauf aus der 1.200 Kilometer ent­fern­ten Stadt nahe Toulouse gekom­men sind. Insgesamt gehen 10 der 18 Carbonner Gäste bei dem Sportklassiker an den Start.

2014 war die Strecken-​Première für Carbonne, 2015 knüp­fen unsere fran­zö­si­schen Freunde daran an. So haben wir neben dem Osterturnier der Jugendfußballer einen zwei­ten gemein­sa­men fes­ten Termin in unse­rem jähr­li­chen Sport-​Kalender“, sagt City-​Lauf-​Geschäftsführer Hans-​Peter Walther. Der „Sachgebietsleiter Schulen und Sport“ ist selbst Mitglied des Korschenbroicher Vereins „Freunde von Carbonne“, bei des­sen Familien auch fran­zö­si­sche Gäste woh­nen. Walther freut sich zudem auf den Gedankenaustausch mit dem Sportkollegen Ali Benarfa aus dem Rathaus von Carbonne.

Ob fran­zö­si­scher Läufer oder fran­zö­si­scher Musiker, alle dür­fen sich auf den Freitag, 17. April, freuen. Dann lädt Bürgermeister Heinz Josef Dick sie alle, den Vertreter aus dem Carbonner Rathaus, Mitglieder des Jugendblasorchesters und Mitglieder aus dem Verein „Freunde von Carbonne“ zum Umtrunk in die Alte Schule ein, um die Städtepartnerschaft wei­ter zu stärken.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)