Grevenbroich: Ohne Fahrerlaubnis und mit gestoh­le­nem Kennzeichen unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Münchrath (ots) – Auf einem Feldweg, par­al­lel zum Bahndamm nahe der Ortschaft Münchrath, fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiwache am Donnerstagnachmittag (26.03.), gegen 16:00 Uhr, ein VW Golf auf. 

Als des­sen Fahrer den Streifenwagen erkannte, fuhr er beschleu­nigt davon. Er musste nach eini­gen hun­dert Metern sein Fahrzeug mit­tels Notbremsung zum Stehen brin­gen, da vor ihm fah­rende Zweiräder den Weg versperrten.

Anhaltezeichen der Polizeibeamten beach­tete der Flüchtende nicht. Im Gegenteil, er ver­suchte im Rückwärtsgang der Kontrolle zu ent­kom­men. Dabei tou­chierte der junge Fahrer mit sei­nem Auto den Streifenwagen.

Als sich der Golf zwi­schen dem Streifenwagen und einem Baum fest­ge­fah­ren hatte, war die Flucht vor­bei. Die anschlie­ßende poli­zei­li­che Überprüfung ergab, dass der Rommerskirchener ohne Fahrerlaubnis unter­wegs war.

Die Kennzeichen an sei­nem Fahrzeug waren ent­wen­det. In einem mit­ge­führ­ten Rucksack fan­den die Ordnungshüter zudem Betäubungsmittel. Auf den 18-​Jährigen war­tet nun ein Strafverfahren. Sein Auto beschlag­nahm­ten die Polizeibeamten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)