Dormagen: Abschied vom Hallenbad – SVGD kommt Besichtigungswünschen nach

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Generationen von Dormagenern haben im Hallenbad an der Robert-​Koch-​Straße Schwimmen gelernt oder dort auch die einst­mals beliebte Sauna besucht. 

Nun wird das 1966 errich­tete Schwimmbad bis auf die Kellermauern abge­ris­sen und macht einer Grundsanierung und Erweiterung Platz. „Das weckt bei vie­len Menschen auch weh­mü­tige Erinnerungen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

In den ver­gan­ge­nen Wochen mel­de­ten sich meh­rere Bürger bei ihm, die gern noch ein­mal das Hallenbad besich­ti­gen wür­den, bevor dort end­gül­tig die Bagger anrol­len. Bereits seit Ende Januar ist das Schwimmbad geschlos­sen. Mittlerweile wer­den Schadstoffproben ent­nom­men und unter­sucht, damit eine fach­ge­rechte Entsorgung vor­ge­nom­men wer­den kann. „Dem Wunsch der Dormagener kommt die Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft als Eigentümerin des Hallenbades gerne nach“, sagt nun der Bürgermeister zu.

Am Ostersamstag, 4. April, besteht von 10 bis 13 Uhr die Möglichkeit, das Bad noch ein­mal besich­ti­gen. Betriebsleiter Robert Tempel wird die Besucher dabei aus Sicherheitsgründen in klei­nen Gruppen begleiten.

Bei Bedarf kön­nen auch klei­nere Erinnerungsstücke aus dem Hallenbad erwor­ben wer­den. Wer die­ses Angebot anneh­men möchte, wird um tele­fo­ni­sche Anmeldung unter 02133/​91058 gebe­ten. Voraussichtlich Ende April beginnt dann der Abriss.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)