Neuss: Polizei stellt Trio nach Diebstahl von Fahrradteilen – Richter erlässt Untersuchungshaft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Über den auf­merk­sa­men Mitarbeiter eines Wachunternehmens erhielt die Polizei am frü­hen Donnerstagmorgen (26.03.), gegen 5 Uhr, Kenntnis von drei ver­däch­ti­gen Personen auf dem Gelände eines Fahrradhändlers an der Moselstraße.

Als Polizeibeamte am Gelände ein­tra­fen, ent­deck­ten sie am Zaun diver­ses Fahrradzubehör, wel­ches augen­schein­lich zum Abtransport bereit gelegt wor­den war. Ersten Erkenntnissen zufolge, stamm­ten die gebrauch­ten Teile (Rahmen/​Lenkräder/​Felgen) aus einem Container auf dem Gelände des Fachgeschäftes.

Die drei Tatverdächtigen (27 und 30 Jahre alt) konn­ten in unmit­tel­ba­rer Tatortnähe von den Beamten gestellt wer­den. Einer von ihnen ver­suchte noch, sich in einem Gebüsch zu verstecken.

Die drei Neusser wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Beamte des Fachkommissariats haben die Ermittlungen aufgenommen.

Einer aus dem Trio, ein poli­zei­be­kann­ter 30-​Jähriger, wurde am Donnerstagnachmittag (26.03.) einem Richter vor­ge­führt. Dieser ent­schied auf Untersuchungshaft.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)