Jüchen: LKW brennt auf der A46 aus – Langer Stau

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Auf der A46, Fahrtrichtung Heinsberg, zwi­schen Auffahrt Jüchen und Autobahndreieck Holz geriet aus bis­her unbe­kann­ter Ursache ein LKW in Brand. Mit dem Alarmstichwort „LKW Brand” wurde die Feuerwehr Jüchen gegen 14:00 Uhr alarmiert.

Feuerwehr Jüchen: Aufgrund der bereits wäh­rend des Anrückens ersicht­li­chen star­ken Rauchentwicklung wurde ein zusätz­li­ches Tanklöschfahrzeug mit 5000 Liter Wassermenge zur Einsatzstelle beordert.

Foto: Ffw Jüchen
Foto: Ffw Jüchen

An der Einsatzstelle fan­den die Kräfte nach dem Eintreffen ein in vol­ler Ausdehnung bren­nen­des Abschleppfahrzeug, mit einem auf der Pritsche ste­hen­den PKW, vor. Trotz des sofort ein­ge­lei­te­ten Löschangriffs konnte ein Ausbrennen der Fahrzeuge nicht ver­hin­dert werden.

15 Minuten nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle konnte bereits „Feuer unter Kontrolle” gemel­det wer­den. In dem begin­nen­den Berufsverkehr bil­de­ten sich lange Staus.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)