Neuss/​Jüchen: Polizei sucht flüch­tige Einbrecher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Jüchen (ots) – Kurz nach 16 Uhr am Montag (23.3.), sah eine Anwohnerin der Rheinuferstraße im Neusser Stadtteil Grimlinghausen bei ihrer Rückkehr nach Hause zwei unbe­kannte Männer aus ihrem Garten kommen. 

Die bei­den lie­fen zu einem hell­blauen Kleinwagen mit ita­lie­ni­schen Kennzeichen und fuh­ren in Richtung „Am Römerlager” davon. Im Beisein der hin­zu­ge­ru­fe­nen Polizei stellte sich her­aus, dass die Unbekannten die Terrassentür des Einfamilienhauses auf­ge­he­belt hatten.

Sie lie­ßen einen Ehering und Ohrringe aus Gold mit­ge­hen. Die poli­zei­li­che Fahndung führte nicht zur Ergreifung der Tatverdächtigen. Deshalb fra­gen die Ermittler: Wer kann Hinweise auf die bei­den flüch­ti­gen Männer geben?

  • Ihr Erscheinungsbild wurde als „süd­län­disch” beschrie­ben. Beide hat­ten schwarze Haare.
  • Der ältere von bei­den (über 40 Jahre) war von sehr schma­ler Statur und etwa 175 Zentimeter groß.
  • Der andere, der zwi­schen 30 und 40 Jahren alt sein soll, hatte eine nor­male Statur und war allen­falls ein wenig grö­ßer als sein Komplize.

An der Euskirchener Straße im Neusser Erfttal ent­ka­men Einbrecher am Montag (23.3.) hin­ge­gen uner­kannt, nach­dem sie, zwi­schen 10 und 14 Uhr, in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein­ge­bro­chen waren.

Sie gelang­ten auf unbe­kannte Weise ins Treppenhaus, bra­chen dort eine Wohnungseingangstür auf und stah­len Schmuck und eine Brille.

In Jüchen-​Garzweiler (Neu) ver­schaffte sich ein Täter am frü­hen Dienstagmorgen (24.3.), gegen kurz vor 1 Uhr, Zutritt zu einem Zweiparteienhaus „Am Gerhardsweiler”. Er stieg in die Erdgeschosswohnung ein und gelangte anschlie­ßend auch in die dar­über gele­gene Wohnung.

Hier traf er auf den schla­fen­den Eigentümer und flüch­tete. Eine Beschreibung liegt nicht vor. Auch ist unbe­kannt, ob der Tatverdächtige allein han­delte. Entwendet wur­den ein Notebook und Bargeld.

Die Polizei sucht Zeugen, die im Zusammenhang mit den geschil­der­ten Sachverhalten ver­däch­tige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise bitte an die 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)