Dormagen: Polizei nimmt mut­maß­li­chen Autoknacker fest

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Innenstadt (ots) – Am Donnerstagmorgen (19.03.), gegen 03:00 Uhr, über­prüf­ten Beamte der Polizeiwache Dormagen eine ver­däch­tige Person auf der Florastraße. Der junge Mann führte zwei hoch­wer­tige Fahrräder und meh­rere bepackte Plastiktüten mit. 

Darin befan­den sich Fahrzeugteile der Marken BMW und Mercedes. Da der drin­gende Verdacht bestand, dass der Überprüfte nicht recht­mä­ßig in Besitz der mit­ge­führ­ten Gegenstände gekom­men ist, nah­men ihn die Ordnungshüter vor­läu­fig fest.

Ein Begleiter des Festgenommenen hatte die Örtlichkeit vor Eintreffen der Polizei ver­las­sen. Im Rahmen der kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermittlungen erhär­tete sich der Tatverdacht gegen den 25-​jährigen Festgenommenen, der kei­nen fes­ten Wohnsitz in Deutschland besitzt.

Im Laufe des Tages erstat­te­ten die Halter eines Mercedes und eines BMW aus Rheinfeld Anzeige wegen PKW-​Aufbruch. Ebenso wur­den die zwei mit­ge­führ­ten Fahrräder vom Eigentümer gestoh­len gemeldet.

Die bei­den Räder waren in der Nacht in Rheinfeld ent­wen­det wor­den. Nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft wurde der Verdächtige einem Richter vor­ge­führt, der einen Haftbefehl erließ. Ob der 25-​Jährige Festgenommene für wei­tere Taten in Betracht kommt, wer­den die andau­ern­den Ermittlungen zei­gen. Die Fahndung nach dem mut­maß­li­chen Komplizen läuft weiter.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)