Neuss: Mutprobe beim Besuch der Installation „in Orbit“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – In mehr als 25 Metern Höhe hängt „in Orbit“, eine Installation aus Stahlnetzen. Das beson­dere: Sie ist frei begehbar. 

Im Rahmen der Osterferienbetreuung im Greyhound Pier 1, Batteriestraße 1, wird das schwin­del­erre­gende Kunst­werk besucht. Wer es etwas weni­ger auf­re­gend mag, kommt bei Ausflügen ins Planetarium und das Bochumer Bergbau­museum auf seine Kosten.

Die Ferienbetreuung fin­det in der ers­ten Osterferienwoche vom 30. März bis zum 2. April 2015, jeweils von acht bis 17 Uhr statt und ist für Kinder und Jugend­liche im Alter von zehn bis 15 Jahren geeignet.

Die Teilnahme­gebühr beträgt 50 Euro pro Kind, Frühstück und Mittagessen sowie die Ausflüge sind im Preis ent­hal­ten. Anmeldungen sind tele­fo­nisch unter 02131/​905193 oder über das im Internet auf www​.neuss​.de erhält­li­che Anmeldeformular möglich.

Hier ist eben­falls das kom­plette Osterferienprogramm aller Kinder- und Jugendeinrichtungen erhältlich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)