Neuss: Bilanz einer Verkehrskontrolle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim (ots) – Am Dienstag (17.03.) führ­ten Beamte des Verkehrsdienstes auf der Landstraße 201 in Holzheim Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen durch. 

In der Zeit zwi­schen 11:00 Uhr und 13:15 wur­den ins­ge­samt 18 Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit gemes­sen. Sieben Fahrzeugführer erwar­tet nun ein Bußgeldverfahren, weil sie die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um mehr als 20 Km/​h über­schrit­ten hatten.

Mit 104 km/​h, anstatt der erlaub­ten 70 km/​h außer­halb der geschlos­se­nen Ortschaften, war der unrühm­li­che „Tagessieger” unter­wegs. Ihn erwar­tet nun ein Punkt in Flensburg und eine Geldbuße von etwa 100 Euro.

Bei der Kontrolle fie­len zudem vier Fahrer auf, da sie nicht ange­schnallt waren. Konsequenz ihrer Fehlverhalten: 30 Euro Verwarnungsgeld. Ein Autofahrer ver­stoß gegen die Auflage, eine geeig­nete Sehhilfe zu tra­gen. Diese Ordnungswidrigkeit wird mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 25 Euro geahndet.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)