Korschenbroich: BMW auf­ge­bro­chen – Polizei fahn­det nach flüch­ti­gem Duo

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Kleinenbroich (ots) – In der Nacht zum Mittwoch (18.03.) erhielt die Polizei Kenntnis von zwei ver­däch­ti­gen Personen auf der Christophorusstraße in Kleinenbroich. 

Eine Anwohnerin, durch Geräusche von der Straße gegen 03:15 Uhr auf das Duo auf­merk­sam gewor­den, hatte die bei­den beob­ach­ten kön­nen. Einer war an einem gepark­ten 5er BMW zugange, sein Komplize stand augen­schein­lich Schmiere.

Als sie wenig spä­ter die Polizei infor­mierte, hat­ten die Verdächtigen wohl Lunte gero­chen und waren zwi­schen­zeit­lich uner­kannt ent­kom­men. Ersten Erkenntnissen zufolge, hat­ten die Unbekannten an der Limousine zwei Scheiben ein­ge­schla­gen und bereits an der Mittelkonsole herum hantiert.

Offensichtlich woll­ten sie das fest­in­stal­lierte Navisystem aus­bauen, lie­ßen dann aber von ihrem Vorhaben ab. Von einem der Täter ist ledig­lich bekannt, dass er etwa 180 Zentimeter groß war und ein Kapuzenshirt trug.

Eine Fahndung nach dem Duo durch die Polizei ver­lief ohne Erfolg. Zeugen, die Hinweise auf die Flüchtigen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu informieren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)