Grevenbroich: A540 gesperrt – Person schwer ver­letzt – Rettungshubschrauber

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Frimmersdorf – Zu einem Unglücksfall wur­den Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei am heu­ti­gen Mittag, den 17.03.2015 gegen 13:00 Uhr, alarmiert. 

Im Bereich der Neuenhauser Straße (L361) und A540 befand sich ein schwer ver­letzte Person. Die Person hatte sich ver­mut­lich durch einen Sturz von einer Brücke die Verletzungen zuge­zo­gen. Notarzt und Rettungsdienst nah­men die Erstversorgung vor.

Ein Rettungshubschrauber trans­por­tierte die schwer ver­letzte Person in eine Spezialklinik. Im Bergungsbereich wurde die A540 kurz­zei­tig gesperrt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab.

(42 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)