Neuss: Theaterprojekt zu „Ronja Räubertochter“ in den Osterferien

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Frei nach Astrid Lindgrens „Ronja Räuber­tochter“ bie­tet das Geschwister-​Scholl-​Haus, Leostraße 71, in der ers­ten Osterferienwoche, 30. März bis 2. April 2015, ein Theaterprojekt an.

Täglich von 12.30 bis 17 Uhr kön­nen sich Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren auf ein Abenteuer im Mattiswald bege­ben und die Räuberburg neu entdecken.

Nach einen Rundgang und einer Lesung am Montagmorgen in der Stadtbibliothek kön­nen die Kinder und Jugendlichen zusam­men mit zwei Theaterpädagoginnen her­aus­fin­den, ob Ronja und Birk es schaf­fen, die bei­den ver­fein­de­ten Banden zu versöhnen.

Das erar­bei­tete Theater­stück wird zum Abschluss am Gründonnerstag, 2. April 2015, 17 Uhr, aufgeführt.

Die Teilnahme an dem vom Kulturrucksack NRW geför­der­ten Projekt ist kos­ten­los. Anmeldungen sind direkt beim Geschwister-​Scholl-​Haus oder tele­fo­nisch unter 02131/​7428787 möglich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)