Neuss: Gleitschirmflieger abgestürzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim (ots) – Am Donnerstagnachmittag (12.03.), gegen 14:40 Uhr, stürzte ein Gleitschirmflieger auf dem Drachen- und Gleitschirmgelände, nahe der Insel Hombroich in Neuss-​Holzheim, ab.

Nach ers­ten Erkenntnissen kam der Gleitschirm beim Landeanflug in Turbulenzen und stürzte zu Boden.

Der 47-​jährige Flugschüler aus Langenfeld zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber trans­por­tierte ihn in eine Klinik.

Nach bis­he­ri­gem Ermittlungsstand der Polizei gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden an dem Unfall.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)