Neuss: Einsatz mit Chemikalien auf der Moselstraße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – In einem süß­wa­ren­ver­ar­bei­ten­den Betrieb wur­den ver­mut­lich zwei ver­schie­dene, ätzende Reinigungsmittel zusam­men gebracht. Hier durch kam es zu einer che­mi­schen Reaktion mit Bildung von Dämpfen.

Ein Trupp ging zur nähe­ren Erkundung unter Vollschutzanzügen vor, ein Trupp stand unter Vollschutz als Rettungstrupp in Bereitstellung. Das Medium wurde nach Rücksprache mit dem ver­ant­wort­li­chen Sicherheitsbeauftragten des Werkes, der zuvor mit einem Chemiker ein wei­te­res Vorgehen abge­klärt hatte, mit Wasser neutralisiert.

Da sich das Ereignis in einem außen­lie­gen­den Bereich des Werks zuge­tra­gen hatte war die Produktion zu kei­ner Zeit betrof­fen oder gefährdet.

Alarmierungszeit: 12.03.2015, Donnerstag – 01:15 Uhr
Einsatzort: Neuss, Moselstraße
Eingesetzte Einheiten: Löschzug 10 (haupt­amt­lich), Löschzug 11 (Stadtmitte)
Anzahl FW-​Kräfte im Einsatz: 22
Weitere Einheiten: Rettungsdienst
Einsatzleiter: Peter Schöpkens
Einsatzdauer (ca.): 3 Stunden

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)