Jüchen: Zusätzliche Deutschkurse für Flüchtlinge ab 11. März 2015

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Bereits seit November 2014 wer­den im Familienzentrum St. Pantaleon in Hochneukirch Deutschkurse für Flüchtlinge angeboten. 

Aufgrund der gro­ßen Nachfrage wer­den hier bereits drei Kurse für Asylsuchende, die in der Gemeinde Jüchen woh­nen, durchgeführt.

Bedingt durch die stei­gende Zahl der Flüchtlinge und der damit ver­bun­de­nen grö­ße­ren Nachfrage nach Sprachkursen, wird die evan­ge­li­sche Kirchengemeinde Kelzenberg ab dem 11. März jeweils mitt­wochs in der Zeit von 16.00 – 17.30 Uhr in der Gemeinschaftsgrundschule Jüchen einen wei­te­ren Deutschkurs für Interessierte anbie­ten. Geplant ist, zeit­gleich auch eine Kinderbetreuung anzubieten.

Da das Rathaus der Gemeinde Jüchen die erste Anlaufstelle für die zuge­wie­se­nen Flüchtlinge ist, kann hier auch eine direkte Vermittlung der ange­bo­te­nen Kurse erfol­gen. Koordiniert wer­den alle Angebote für Flüchtlinge durch die Integrationslotsin Elena Hundt. Für den jetzt neu ange­bo­te­nen Deutschkurs haben bis jetzt bereits 25 Personen ihr Interesse bekundet.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)