Meerbusch: A57LKW rammt PKW – Person verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Gegen 13:15 Uhr ereignete sich auf der A57, ca. 700 Meter hinter dem Kreuz Meerbusch, in Fahrtrichtung Köln ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Die Fahrerin des Pkw wurde dabei leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr die Fahrerin eine Pkw Citroën, aus dem Kreis Kleve, die A57 in Richtung Neuss. Im weiteren Verlauf setzte ein Lkw Fahrer, ebenfalls aus dem Kreis Kleve, zu einem Überholvorgang an.

2015-03-08_Mee_a57_vup_018Der weitere Unfallhergang wird Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen sein. Möglicherweise hatte der Lkw Fahrer den Überholvorgang des langsam fahrenden Citroën, auf der rechten Fahrspur, falsch eingeschätzt.

Nach seinen Aussagen kam ein schnell fahrenden Pkw von hinten und er brach den Überholvorgang ab und zog wieder nach rechts. Dabei kollidierte der Lkw mit dem Citroën und dieser prallte gegen die Leitplanken.

Gesichert ist jedoch, dass der Lkw mit dem zu überholenden Pkw kollidierte und der Pkw gegen die Leitplanke prallte. Dabei rissen rechtes Vorderrad und Lenkstange des Citroën ab.

Im Einsatz waren: Freiwillige Feuerwehr Meerbusch (LZ Lank-Latum), Rettungsdienst und Polizei.

Weitere Infos folgen ggf.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)