Dormagen: Raub am hell­lich­ten Tage

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) – Am Sonntagnachmittag (08.03.) kam es auf der Knechtstedener Straße im Ortsteil Horrem zu einem Straßenraub. Gegen 17:05 Uhr wur­den Passanten auf eine am Boden lie­gende Person aufmerksam. 

Über ihr kniete ein Mann, der ihm die Hände fest­hielt und auf ihn ein­schlug. Im wei­te­ren Verlauf zog der Täter sei­nem Opfer die Geldbörse aus der Gesäßtasche und ent­wen­dete Bargeld. Eine Mittäterin stand unmit­tel­bar neben dem Geschehen und sicherte die Tat offen­sicht­lich ab.

Nach Tatvollendung flüch­tete das Duo in Richtung der Straße Am Hagedorn. Das Opfer, das stark alko­ho­li­siert war, konnte zum Tathergang keine wei­te­ren Angaben machen. Die Polizei sucht daher Zeugen, die das Geschehen beob­ach­tet haben und Hinweise auf das flüch­tige Duo geben können.

Folgende Beschreibung liegt vor:

  • männ­li­cher Täter, schlank, ver­wa­schene Bluejeans, dunk­ler Blouson, dunkle Haare.
  • Zur Mittäterin ist bekannt, dass sie kräf­tig gebaut ist, blonde län­gere Haare hat und zur Tatzeit eine blaue Jeans und eine grüne Jacke trug. Weiterhin führte sie eine weiße Handtasche mit.

Nach ers­ter Untersuchung des Geschädigten vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagen wurde fest­ge­stellt, dass der Mann keine Verletzungen davon­trug. Er wurde in die Obhut eines Bekannten ent­las­sen. Hinweise zum Geschehen nimmt die Polizei Neuss unter der Rufnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)