Jüchen: Rollerfahrer nach Verkehrsunfall gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – Am Donnerstagabend (05.03.), gegen 19:40 Uhr, befuhr eine 56-​jährige Jüchenerin mit ihrem Renault Van die Kölner Straße in Fahrtrichtung Neusser Straße. 

Beim Abbiegen nach links auf das Gelände eines Discounters, über­sah die Fahrerin einen ihr ent­ge­gen­kom­men­den Rollerfahrer. Dieser war nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei auf dem Radweg der Kölner Straße in Fahrtrichtung Markt unterwegs.

In der Einfahrt kam es zum Zusammenstoß der bei­den Fahrzeuge. Gemeinsam räum­ten die bei­den Unfallbeteiligten Trümmerteile zur Seite, anschlie­ßend benach­rich­tigte die Renaultfahrerin aus einem Eiscafe her­aus die Polizei.

Als sie zur Unfallstelle zurück­kam, war der etwa 17 Jahre alte und offen­sicht­lich am Bein ver­letzte Rollerfahrer ver­schwun­den. Das Verkehrskommissariat Grevenbroich sucht nun den Mofafahrer.

Hinweise auf den bis­lang unbe­kann­ten jun­gen Mann wer­den erbe­ten unter Telefon 02131 3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)