Meerbusch: Aggressives Trio nach Ladendiebstahl flüch­tig – Polizei fahn­det nach rotem Renault Van

Meerbusch-Büderich (ots) - Über den Angestellten eines Drogeriemarktes an der Düsseldorfer Straße erhielt die Polizei am Montag (02.03.), gegen 12:45 Uhr, Kenntnis über drei flüchtige Ladendiebe (zwei Frauen/ein Mann).

Diese hatten sich nach Angaben des Mitarbeiters an Babyhygieneartikeln bedient. Anschließend passierten sie den Kassenbereich und verließen das Geschäft, ohne die Ware zu bezahlen. Der Zeuge verfolgte die Tatverdächtigen, wurde dabei aber von dem unbekannten männlichen Dieb attackiert.

Dieser war zuvor durch sein aufdringliches Verhalten aufgefallen, da er den Kassierer offensichtlich versucht hatte, vom Geschehen abzulenken. Auf ihrer Flucht ließ das Trio das Diebesgut fallen und fuhr in einem roten Renault Espace mit rumänischer Länderkennung (RU) davon.

Dabei überholte der Fahrer an der Einmündung zur Dorfstraße noch die bei "Rot" wartenden Autofahrer, bevor er selber die "Rote Ampel" missachtete und nach links in die Dorfstraße abbog. Eine Fahndung nach dem Trio durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Die drei können folgendermaßen beschrieben werden:

  • Der Mann war etwa 175 Zentimeter groß, zirka 30 Jahre alt, hatte dunkle Haare und war dunkel bekleidet.
  • Die Frauen waren ungefähr 170 Zentimeter groß, hatten lange, zum Zopf gebundene Haare und hatten beide eine untersetzte Figur.
  • Sie waren dunkel gekleidet, wobei eine der Flüchtigen eine blaue Jacke trug und etwa 25 Jahre alt war.
  • Die drei Tatverdächtigen hatten ein osteuropäischen Aussehen.

Hinweise auf die Flüchtigen in ihrem Van werden erbeten an das Kriminalkommissariat in Meerbusch unter der Telefonnummer 02131 3000.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)