Neuss: Gaseinsatz Feuerwehr – Person bewusst­los in Garage aufgefunden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-Rosellerheide – Von seiner Ehefrau wurde der Bewohner eines Hauses in Rosellerheide, in der Garage, bewusstlos auf dem Boden liegend aufgefunden. Die Situation vor Ort stellte sich als Gaseinsatz für den Rettungsdienst und die Feuerwehr dar.

Die Ehefrau alarmierte den Rettungsdienst und einen Nachbarn, mit dessen Hilfe die Person aus der Garage herausgezogen wurde. Dabei setzte sich der Nachbar ebenfalls der unbekannten Gaskonzentration aus.

2015-02-26_Ne_Gaseinsatz_007Hausbewohner und Helfer wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Die Vergiftung der aufgefundenen Person wurde als schwerwiegend eingestuft. Der Helfer wurde nur zur Beobachtung eingeliefert.

Nach weiteren Informationen soll es sich um eine Kohlenmonoxid-Vergiftung handeln. Ob diese unbeabsichtigte oder gewollt erfolgte ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar.

Die Feuerwehr durchlüftete die Garage bis selbige wieder an die Bewohner übergeben werden konnte. Vorort waren Rettungsdienst, Feuerwehr mit Einsatzleiter Dirk Diederichs und Polizei.

Weitere Infos folgen ggf.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)