Grevenbroich: Mit Rauschgift aber ohne Führerschein unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen (ots) – In der Nacht zu Mittwoch fiel einer Streifenwagenbesatzung in Kapellen gegen 02:20 Uhr ein Peugeot mit Kölner Kennzeichen auf. Der PKW stand auf der Straße „Am Bierkeller”. 

Rote Fremdfarbe und Beschädigungen an der rech­ten Fahrzeugseite deu­te­ten auf einen „fri­schen” Verkehrsunfall hin. Am PKW wurde ein 43-​jähriger Grevenbroicher ange­trof­fen und überprüft.

Hierbei wurde fest­ge­stellt, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt. Zudem wurde bei ihm eine geringe Menge Rauschgift gefun­den und sicher­ge­stellt. Weil er augen­schein­lich auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Zu den Unfallspuren schweigt der Mann sich aus. Die Ermittlungen hierzu lei­tete die Polizei ein und der Peugeot wurde sicher­ge­stellt. Wer Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben kann sollte sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)