Rommerkirchen: Vandalismus an Buswartehallen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – In der Nacht von Donnerstag, den 19.2 auf Freitag, den 20.2., wur­den Glasscheiben an Bushaltestellen zerstört.

Betroffen sind die Wartehallen Gohrer Straße in Fahrtrichtung Anstel und Gohrer Straße in Fahrtrichtung Frixheim sowie ein Verkehrsspiegel in Frixheim Ecke Gohrer Straße/​Dorfstraße. Der Schaden beläuft sich ins­ge­samt auf ca. 2.500 €.

Die Gemeinde Rommerskirchen hat Strafanzeige gestellt und bit­tet evtl. Augenzeugen um Hinweise auf den oder die Täter.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Dieser blind­wü­tige Vandalismus ver­ur­sacht nicht nur hohen mate­ri­el­len Schaden, son­dern gefähr­det Verkehrsteilnehmer. Die Nutzer der Busse haben eine erheb­li­che Einbuße an Komfort.”

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)