Meerbusch: Fußgänger angefahren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Samstag, 21.02.2015, gegen 21:00 Uhr, über­querte ein 17-​jähriger Düsseldorfer zusam­men mit sei­nen Freunden die Moerser Straße in Höhe der Bahnhaltestelle Haus Meer in Büderich.

Die Gruppe beab­sich­tigte in die bereits an der Haltestelle ste­hende Bahn ein­zu­stei­gen. Um die Bahn nicht zu ver­pas­sen, wurde die Fahrbahn bei rot­licht­zei­gen­der Ampel überquert.

Hierbei kam es zum Zusammenstoß des 17-​jährigen mit einer 49-​jährigen Meerbuscherin, wel­che die Moerser Straße in Richtung Osterath befuhr. Der junge Mann wurde ver­letzt und einem Krankenhaus zugeführt.

Am Pkw ent­stand Sachschaden mit Gesamtschaden in Höhe von ca. 750 EUR. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)