Meerbusch: Autoaufbrüche in Osterath und Büderich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – In der Nacht von Dienstag (17.2.), 20 Uhr, auf Mittwoch (18.2.), 8 Uhr, bra­chen Unbekannte in Meerbusch drei Autos auf. Neben einer Sporttasche stah­len sie fest­ein­ge­baute Navigationsgeräte und ein Lenkrad.

In Osterath gin­gen Täter „Am Görgestor” einen BMW an und bau­ten Navi und Lenkrad fach­män­nisch aus. Auch am Meyersweg fiel ihnen ein BMW zum Opfer. Hier ent­wen­de­ten sie eine schwarze Sporttasche der Marke Puma mit auf­ge­stick­ter ita­lie­ni­scher Flagge und dem Emblem von Ferrari. In der Tasche befan­den sich diverse Kleidungsstücke.

In Büderich bra­chen Diebe am Forsthausweg einen Mercedes auf. Sie hat­ten es auf das fest­in­stal­lierte Navigationsgerät abge­se­hen und lie­ßen auch das Lenkrad samt Airbag mitgehen.

An den betrof­fe­nen Autos schlu­gen die Täter jeweils Scheiben ein, um ins Fahrzeuginnere zu gelan­gen. Mögliche Zeugen, die durch den Lärm auf­merk­sam wur­den und ver­däch­tige Wahrnehmungen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter 02131–3000 mit der ermit­teln­den Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)