Kaarst: Kulturfreitag – Marc, Macke und Delaunay – Vortrag mit Lichtbildern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die VHS Kaarst-​Korschenbroich ver­an­stal­tet am Freitag, 27.2.2015, 19:00 Uhr, im VHS-​Haus in Kaarst einen Kulturfreitag mit einem Vortrag über die Künstler Franz Marc, August Macke und Robert Delaunay. 

Der Referent Detlef Kaesler, Kunstpädagoge aus Mönchengladbach, zeich­net die ver­schie­de­nen Etappen der gegen­sei­ti­gen künst­le­ri­schen Beeinflussung in einer kur­zen, aber inten­si­ven Lebensphase im Vorfeld des 1. Weltkrieges nach.

In vier gemein­sa­men Jahren schu­fen Marc (1880–1916) und Macke (1887–1914), die im Krieg ihr Leben lie­ßen, ihre expres­sio­nis­ti­schen Hauptwerke. Delaunay (1885–1941) ent­wi­ckelte in die­ser Zeit die Grund-​Linien sei­nes wei­te­ren Schaffens.

Das gemein­same, ver­bin­dende Thema in der Kunst der drei Maler blieb das Licht, seine Auffächerung und die damit ver­bun­dene Steigerung und Entfaltung der Farbenergie. Mit dif­fe­ren­zier­ten, kom­ple­men­tä­ren und simul­ta­nen Farbkontrasten bewirk­ten sie u.a. eine Vitalisierung des Bildmotivs und eine Aktivierung des betrach­ten­den Auges.

Im 100. Todesjahr von August Macke erin­nerte das Kunstmuseum Bonn im Herbst 2014 an die Freundschaft der bei­den Künstler Macke und Marc. Zahlreiche Erkenntnisse aus die­ser Ausstellung wur­den aus aktu­el­lem Anlass in den Vortrag aufgenommen.

Information im VHS-​Haus in Kaarst, Am Schulzentrum 18, Telefon 02131–963945 und www​.vhs​-kk​.de. Nur Abendkasse.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)