Dormagen: Musikschule lädt zu Schnuppertag ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Wieso ent­ste­hen in einer Flöte beim Hineinblasen Töne? Wie klingt ein Fagott? Was unter­schei­det ein Kesselmundstück von einem Doppelrohrblatt? 

Und warum gehört das metal­lene Saxofon über­haupt zu den Holzblasinstrumenten? Die Antworten auf all diese Fragen kön­nen inter­es­sierte Kinder mit ihren Eltern am Samstag, 28. Februar, von 15 bis 17 Uhr im Kulturhaus und der Kulturhalle an der Langemarkstraße erfahren.

Die Musikschule Dormagen lädt dann zu einem Schnuppertag unter dem Motto „Mit Pauken und Trompeten“ ein. Kinder, aber auch Erwachsene kön­nen unter fach­kun­di­ger Anleitung alle Instrumente selbst aus­pro­bie­ren. Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen zu den Instrumentalfächern und dem Fach Gesang nimmt die Musikschule noch bis zum 5. März ent­ge­gen. Nähere Info tele­fo­nisch unter 02133/257–267.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)