Rhein-​Kreis Neuss: Einbrüche am Rosenmontag – Polizei ermit­telt

Neuss, Rommerskirchen, Jüchen (ots) - In Neuss nutzten Einbrecher am Rosenmontag (16.2.) in zwei Fällen die kurze Abwesenheit von Wohnungseigentümern, um Schmuck und Bargeld zu stehlen.

An der Euskirchener Straße im Stadtteil Erfttal hebelten Unbekannte, zwischen 10 und 12 Uhr, eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf. Wie sie in den Hausflur gelangten, steht noch nicht fest. Vermutlich klingelten sie bei mehreren Mietparteien, bis ihnen geöffnet wurde.

Am Sandweg in Grimlinghausen drangen Täter am selben Tag, zwischen 16 und 16:45 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein, indem sie erfolglos an der Terrassentür hebelten und anschließend ein Fenster aufbrachen. Sie durchsuchten beide Stockwerke des Hauses nach Wertgegenständen, bevor sie unerkannt entkamen.

In Rommerskirchen hebelten Einbrecher am Rosenmontag (16.2.), zwischen 12:45 und 21:30 Uhr, das Fenster eines Einfamilienhauses an der Breslauer Straße auf. Hier stahlen sie Schmuck.

In Jüchen schlugen Unbekannte in den Ortsteilen Bedburdyck und Hochneukirch zu. Am Montag (16.2.), zwischen 14:30 und 23 Uhr, brachen sie am "Rederhof" (Bedburdyck) eine Terrassentür auf, durchsuchten das Einfamilienhaus nach Wertgegenständen und machten sich mit Schmuck aus dem Staub. An der Weidenstraße (Hochneukirch) kletterten sie auf einen Balkon, drangen in die Wohnung im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses ein und stahlen Schmuck, einen Fernseher und eine Musikanlage. Der Einbruch ereignete sich zwischen Rosenmontag (16.2.), 17 Uhr und Veilchendienstag (17.2.), 3 Uhr morgens.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wertet Spuren aus. Da sich an den "jecken Tagen" erfahrungsgemäß viele Menschen auf den Straßen befinden, hoffen die Beamten auf Zeugen, die möglicherweise verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit einer der geschilderten Taten gemacht haben. Hinweise bitte an die 02131-3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)