Dormagen: Kinderparlament befasst sich mit „Angsträumen“

Dormagen – An wel­chen Stellen im Stadtgebiet haben Kinder Angst? Was müsste getan wer­den, um dort die Situation zu ver­bes­sern.

Mit die­sem Thema beschäf­tigt sich das Dormagener Kinderparlament am Mittwoch, 11. März, ab 15 Uhr im Ratssaal des Neuen Rathauses.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Erik Lierenfeld steht der Leiter der Dormagener Polizeiwache, Michael Meyer, den jun­gen Abgeordneten für ihre Fragen zur Verfügung. Neben den so genann­ten „Angsträumen“ ste­hen auch andere Themen auf der Tagesordnung.

Die Sitzung wird von dem Jugendhilfeausschuss-​Vorsitzenden Johannes Deußen gelei­tet.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)