Rhein-​Kreis Neuss: Verkehrsunfallstatistik 2014 – Zahl der Schwerverletzten wei­ter reduziert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Auch wenn die Zahlen der Unfälle und der leicht ver­letz­ten Unfallbeteiligen ange­stie­gen sind, zeich­net die Unfallstatistik ins­ge­samt für 2014 ein posi­ti­ves Bild. 

Die Zahl aller Verkehrsunfälle ist im Jahr 2014 um 3,1% auf 12418, die Zahl der Verkehrsunfälle mit Verletzen ist um 2,8% auf 1344 gestie­gen. Wie im Vorjahr ver­lo­ren sie­ben Menschen im Straßenverkehr ihr Leben.

Die Zahl der Schwerverletzten konnte wei­ter redu­ziert wer­den und ging um 1,4% auf 273 zurück. Bei den Leichtverletzten ist ein Anstieg um 8,2% 1435 zu verzeichnen.

Die Zahl der ver­un­glück­ten Radfahrer ist im Jahr 2014 um ca. 5% gesun­ken. Die Anzahl der ver­letz­ten Fußgänger sank um 8,5%.

Differenziert sind die Zahlen der Unfälle mit Kindern zu betrach­ten. Insgesamt ist eine Zunahme zu ver­zeich­nen, die aller­dings auf den Anstieg bei den als Mitfahrern in Kraftfahrzeugen ver­letz­ten Kindern zurück­zu­füh­ren ist. Bei akti­ver Verkehrsteilnahme ist die Zahl wei­ter rückläufig.

Der Anteil der Senioren (über 65 Jahre) an den Verkehrsunfällen ist leicht gestie­gen, die Anzahl der Verletzten hin­ge­gen um 2,8% leicht gesunken.

Die Zahl der Unfallfluchten ist im Vergleich zum Vorjahr um 30 auf 2742 (-1,1%) gesun­ken. In 131 Fällen flüch­te­ten Unfallbeteiligte obwohl Personen zu Schaden gekom­men waren. Hier ermit­telt die Polizei mit Nachdruck. Die Aufklärungsquote konnte noch­mals um 5 % auf 72,5 % gestei­gert werden.

Die Unfallentwicklung im Rhein-​Kreis Neuss 

  • Die Anzahl aller von der Polizei auf­ge­nom­men Verkehrsunfälle ist von 12039 im Vorjahr um 379 auf 12418 (+3,1%) gestiegen.
  • Die Zahl der Bagatellunfälle stieg von 7826 im Vorjahr auf nun 8301 (+6,1%).
  • Die Zahl der sta­tis­tisch erfass­ten Verkehrsunfälle sank von 4213 im Jahr 2013 um 96 auf 4117 (-2,3%) Verkehrsunfälle.
  • Die Unfallhäufigkeitszahl aller Unfälle (UHZ – Unfälle pro 100.000 Einwohner) liegt mit 2818 unter der des Landes von 3291.
  • An den 4117 Verkehrsunfällen waren 8221 Verkehrsteilnehmer betei­ligt, davon 289 als Mitfahrer.
  • Die Unfallhäufigkeitszahl die­ser Verkehrsunfälle liegt mit 934 unter der des Landes von 983.
  • Es ent­stand ein Sachschaden von ins­ge­samt 9,06 Mio. Euro.

Quelle: Polizei – Weitere Infos: Lagebild Verkehr_​2014 (pdf)

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)