Dormagen: Verkehrskontrolle – Betrunken und ohne Führerschein unter­wegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-Straberg (ots) - In der Nacht zum Sonntag (08.02.), kurz nach Mitternacht, kontrollierten Polizeibeamte auf dem Apfelweg den Fahrer eines Peugeot Kleinwagen.

Bei der Überprüfung des 30-jährigen Neussers stellten die Polizisten erheblichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholvortest bestätigte die Wahrnehmungen der Beamten - der Wert des Erlaubten war deutlich überschritten.

Ein Bereitschaftsarzt entnahm dem 30 Jährigen auf der Wache Dormagen daraufhin eine Blutprobe. Die erforderlich gewordene Führerscheinsicherstellung des Kleinwagenfahrers entfiel jedoch.

Der Neusser hatte nämlich keinen mehr. Die Fahrerlaubnis war ihm bereits im Juli 2011 wegen Fahren unter Drogeneinfluss entzogen worden. Den 30 Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.