Dormagen: Verkehrskontrolle – Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Straberg (ots) – In der Nacht zum Sonntag (08.02.), kurz nach Mitternacht, kon­trol­lier­ten Polizeibeamte auf dem Apfelweg den Fahrer eines Peugeot Kleinwagen. 

Bei der Überprüfung des 30-​jährigen Neussers stell­ten die Polizisten erheb­li­chen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholvortest bestä­tigte die Wahrnehmungen der Beamten – der Wert des Erlaubten war deut­lich überschritten.

Ein Bereitschaftsarzt ent­nahm dem 30 Jährigen auf der Wache Dormagen dar­auf­hin eine Blutprobe. Die erfor­der­lich gewor­dene Führerscheinsicherstellung des Kleinwagenfahrers ent­fiel jedoch.

Der Neusser hatte näm­lich kei­nen mehr. Die Fahrerlaubnis war ihm bereits im Juli 2011 wegen Fahren unter Drogeneinfluss ent­zo­gen wor­den. Den 30 Jährigen erwar­tet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)