Grevenbroich: Versuchter Raub mit Messer – Opfer leicht verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Donnerstag, den 05.02.2015, gegen 19.00 Uhr, ver­such­ten drei unbe­kannte Täter einen Siebzehnjährigen auf der Schloßstraße zu berauben. 

Der 17-​Jährige stieg vor der Turnhalle von sei­nem Fahrrad ab, als er plötz­lich von drei Personen zu Boden gebracht wurde.

Zwei durch­such­ten seine Jackentaschen, wäh­rend der dritte Täter ihn mit einem Messer bedrohte und ihn dabei auch leicht im Gesicht verletzte.

Als es dem Opfer gelang, die Klingel an der Turnhalle zu betä­ti­gen, flüch­tete das Trio ohne Beute. Ein Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm, schwarze, kurze, gegelte Haare, ohne Bart,
  • beklei­det mit einer schwar­zen Winterjacke. 

Sofort ein­ge­lei­tete Fahndungsmaßnahmen ver­lie­fen erfolg­los. Die Polizei erbit­tet Hinweis unter der Rufnummer 02131 /​3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)