Dormagen: Stadtrates für kul­tu­relle Vielfalt – Alle Bürger kön­nen mit­un­ter­schrei­ben

Dormagen – Nicht nur der Stadtrat wird zu Beginn seiner nächsten Sitzung ein gemeinsames Zeichen für kulturelle Vielfalt in Dormagen und gegen Fremdenfeindlichkeit und Extremismus in jeglicher Form setzen.

Auch alle interessierten Bürger sind dann eingeladen, die öffentliche Erklärung der Ratsmitglieder zu diesem Thema mitzuunterzeichnen. Dies haben die Fraktionsspitzen mit Bürgermeister Erik Lierenfeld vereinbart.

Zu Beginn der Ratssitzung am kommenden Dienstag, 10. Februar, um 17.30 Uhr im Ratssaal des Neuen Rathauses (Eingang Castellstraße) wird der Bürgermeister die Erklärung verlesen. Nachdem die Ratsmitglieder das Dokument unterschrieben haben, können sich alle anwesenden Bürger anschließen.

Auch nach der Ratssitzung wird die Erklärung noch bei Veranstaltungen präsentiert, sodass die Dormagener sie mitunterzeichnen können.

Der Rat entscheidet am Dienstag ebenfalls über einen Aktionsplan „Wir sind Dormagen – für eine gemeinsame Stadt“. Anlass hierfür ist neben den aktuellen fremdenfeindlichen Schmierereien vor Ort die bundesweite Entwicklung mit dem Aufkommen der Pegida-Bewegung.

Die Stadt hat bereits einen Bürgerdialog begonnen, um das Verständnis zwischen den Kulturen zu stärken und bestehende Vorbehalte abzubauen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE